auch für Mehrfamilienhäuser geeignet

ENERGIESPARHAUS

GREENSTEP V3.13-3.17
Entwicklungsarbeit in mehreren Stufen zum energieautarken Haus zur CO2 Reduzierung

  • Version 3.13 GREEN STEP
    Version 3.14 GREEN STEP PLUS
    Version 3.15 GREEN STEP E-MOTION
    Version 3.16 GREEN STEP DUO
    Version 3.17 GREEN STEP SUN

Die Erstellung eines energieautarken Hauses oder Systems verwendbar in allen Gebäuden zb Mehrfamilienhäuser neu oder bestehend, unabhängig ihrer Größe war die Grundidee. Keine klimaschädigenden Baustoffe zu verwenden die Voraussetzung. Einen Schritt weiter zu gehen und klimaschädigende Produktionsprozesse zu vermeiden die Herausforderung.
Dies repräsentiert die Version 3.13.
Zur Energieautarkheit wurden der Versionen 3.14, 3.15 und 3.16 die Komponenten Photovoltaik und elektrische Heizstäbe einverleibt.
Das energieautarke,co2-negative Haus ist in den Errichtungskosten (ohne Grundstück) mit einer Eigentumswohnung gleicher m2-Größe durchaus vergleichbar.


Einfache Beschreibung der Wirkungsweise
Überschüssige Sonnenenergie wird in den heißen Monaten in der Erde mittels Erdkollektoren gespeichert und in der kalten Jahreszeit zur thermischen Aufrechterhaltung der Bauwerkshülle verwendet. Bauweise, System und verwendete Materialien refinanzieren durch die Heizkostenersparnis von ca. 90% in der Version 3.13 die Errichtungskosten.
Es bedarf keiner Heizanlage oder Wärmepumpe. Es werden spezielle Vakuumboiler verwendet. Effizientes natürliches Kühlsystem durch Wärmeabtransport.
Das Regenwasser könnte für den Betrieb des Sanitärbereichs gesammelt und verwendet werden.

Besichtigung unserer Musterhaus ist nach Terminvereinbarung möglich

Hinweis: Unser Musterhaus dient nur zur Veranschaulichung wie Greenstep funktioniert. Selbstverständlich gestalten wir Ihr Haus nach Ihren Vorstellungen und Wünschen




Unterlagen

sind erhältlich auf Anfrage

Energiesparhaus 2 Familien

Version 3.16 GREEN STEP DUO

Energiesparhaus 1 Familie

Version 3.13 GREEN STEP

Ein Gesamtkonzept zu entwickeln bedeutet nicht zwingend bei null anzufangen und das komplette System durch neue Teile zu ersetzen. Oft genügt der Austausch bzw. die Erneuerung von einzelnen Komponenten um eine deutliche Verbesserung in Effizienz und Komfort zu erreichen. Wichtig ist die perfekte Abstimmung aller verwendeten Geräte und Materialien zueinander.
Die Top-Variante ist natürlich ein ganzheitliches Gesamtkonzept mit neuen Geräten, welches ein perfektes Zusammenspiel aller Komponenten gewährleistet.

Klimavorteile

  • keine Produktion einer Wärmepumpe oder Heizanlage
  • die gesamte Energie der Sonne wird verwendet
  • Überschuss wird über die Maxefficiency Regelung zu 100% verwertet
  • Energie wird im Boden gespeichert und in der kalten Jahreszeit verwendet
  • verhältnismäßig sehr geringer technischer Aufwand
  • resultierend effiziente einfache Klimaanlage
  • kein Isolierstoff nötig durch Vakuummantel System der Puffer und Warmwasserspeicher
  • Technologie in der Grundform reduziert die Heizkosten um 90% bei einem ermittelten Wärmebedarf von 35KWh/m2/a
  • Refinanzierung der Errichtungskosten durch Heizkostenersparnis
  • es wird mehr CO2 gespeichert, als bei Errichtung des Hauses verbraucht wird
  • durch die Kombination der Holzriegelkonstruktion (Fachwerkskonstruktion) ergibt sich automatisch eine bestmögliche Stabilität gegen Erdbeben
  • resultierend warmes Stiegenhaus ohne zusätzliche Heizung
  • keine Abstrahlverluste
  • keine Bereitschaftsverluste
  • geringe Leitungsverluste im Sanitärbereich
  • Regenwassersammelanlage als Zusatzoption zb Sanitärbereich,Blumen gießen etc
  • Komponenten des Systems zur Sanierung und Aufrüstung für bestehende Bauwerke zur CO2 Reduktion geeignet